2015


Mahnwache am 5. Oktober
Vor 60 Teilnehmern berichtete Robert Neumann (Genossenschaft BürgerEnergie Buxtehude eG) vom Beginn der Arbeiten am Buxtehuder Bürgwindrad und über die Beteiligungsmöglichkeiten. Die Rede von Thomas könnt Ihr hier nachlesen.


Kultur- und Protestmeile am AKW Brokdorf
am 26.4.2015 (Tschernobyl-Jahrestag)

Laut Veranstalterangaben waren wir 500 Teilnehmer, davon 20 allein aus Buxtehude. Weitere Aktive kamen aus Stade, Bremervörde und dem Landkreis Cuxhaven. Das Wetter war trocken, doch leider etwas kalt. Das Bühnenprogramm – unter anderem von Harald Winter – hat uns aber wieder aufgewärmt. Daneben gab es wieder viele bunter interessanten Stände sowie Schnupperklettern mit Robin Wood.
Eine ausführlichere Rückschau gibt es beim BUND Steinburg (www).


4. Jahrestag Fuksuhima am 14.März 2015

(zum Vergrößern bitte den Artikel anklicken, danach zurück mit Taste <Esc> )

Die folgenden Fotos sind z.T. nur als Ausschnitt sichtbar -> entweder die Fotos anklicken und dann auf die Pfeile darunter, oder auf "Show Slideshow" und einen Moment warten


Bericht und Fotos von der Neujahrs-Mahnwache 2015

Hier gehts zum ausführlichen Tageblatt-Bericht (pdf).

Unten findest Du auch unseren ausführlichen Bericht mit weitergehenden Informationen. Zunächst hier einmal die Fotos. Du kannst einfach auf "Show Slideshow" klicken und die Bilder werden allmählich abgespielt.

Die Mahnwache war mit über 60 Teilnehmern trotz schlechten Wetters gut besucht.

Aus besonderem Anlass haben wir zunächst eine Gedenktminute gehalten für die französchischen Terroropfer und für die Werte, für sie gelebt haben und gestorben sind: Demokratie, Freiheit, Bürgerrechte und Toleranz. Dass wir diese Möglichkeiten haben, ist die Voraussetzung, dass wir uns in dieser Form gegen Atomkraft engagieren können, ohne Angst vor Repressionen haben zu müssen. Harald hatte dazu einen Kanon verfasst und mit uns gesungen "Je suis Charlie".

Thomas gab eine Zusammenfassung der aktuellen energiepolitischen Entwicklungen in Europa, Deutschland und Buxtehude und zeigte auch die Herausforderungen der Zukunft auf. Die Rede könnt Ihr hier nachlesen.

Beim anschließenden Neujahrsempfang wurden der Bürgermeisterin, Frau Oldenburg-Schmidt sowie den Ratspolitikern unsere Forderungen übergeben. Dadurch und durch unsere zahlreiche Anwesenheit (mit Pappschildern) ist es uns gelungen, auf unsere Forderungen aufmerksam zu machen.

Hier nochmal der Link zum ausführlichen Tageblatt-Bericht.