Abschalten jetzt

In Anlehnung an das Anti-Kriegs-Gedicht „Sag nein“ von Wolfgang Borchert hat ein Mahnwachen-Teilnehmer im Frühjahr 2011 folgenden Text verfasst:


Du, Mensch in Buxtehude,
wenn sie dir heute erzählen,
die deutschen Kernkraftwerke
seien sicherer als die in Japan,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!

Du, Mensch in Altkloster,
wenn sie dir einreden wollen,
die Laufzeiten müssten verlängert werden,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!

Du, Mensch aus Neukloster und Hedendorf,
wenn sie dich überreden wollen,
der Strom würde ohne Atomkraftwerke deutlich teurer,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!

Du, Mensch aus Pippensen,
wenn sie dir vorenthalten,
dass sie durch die Verlängerung der Altkraftwerke
jeden Tag 1 Million Euro Gewinn machen,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!

Du, Mensch aus Dammhausen,
wenn sie dir erzählen wollen,
dass es erst Moratorien, Ethikkommissionen
und ähnliche Veranstaltungen braucht,
um entscheiden zu können,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!

Du, Mensch aus Immenbeck,
wenn sie dir verschweigen wollen,
dass Menschen bei der Reparatur der Reaktoren
in Japan sterben mussten,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!

Du, Mensch aus Ottensen,
wenn dir Frau Merkel erklären will,
dass sie nicht erwartet hat,
dass das Restrisiko Realität werden könnte,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!

Du, Mensch aus Eilendorf,
wenn sie weiterhin verschweigen wollen,
dass es einen Zusammenhang zwischen den Leukämiefällen
und dem Kernkraftwerk in Krümmel gibt,
dann gibt es nur eins:
Sag: Abschalten – jetzt!!